Ob im Büro, im Garten oder auf der Baustelle, ob hochbezahlt oder ehrenamtlich, ob für die Familie, die Firma oder den Verein: Arbeit prägt unser Leben und wird als identitätsstiftend empfunden. Ob wir sie haben oder suchen, ob sie ermüdet oder erfüllt: Sie ist mehr als ein Achtstundentag. Jeder lernt sie auf seine Weise kennen. Einmal stresst sie, dann wieder macht sie stolz und führt Menschen zusammen. Arbeit heisst die Zukunft gestalten. Ihre Ergebnisse zeigen und tauschen wir aus: Mikrochips, Hochhäuser, Spielfilme, die neue App. Arbeitend formen wir unsere Umwelt, die Gesellschaft und uns selbst. Arbeit stiftet Zusammenhalt. Aber wissen wir auch, was die anderen tun? Wie ihr Tag aussieht?

Svizra27 zeigt die Schweiz an der Arbeit. Wie sie denkt, plant und ausführt. Wie sie Neues träumt und Altes bewahrt. Was sie beiträgt zur Geschichte und wie die Zeit an ihr arbeitet.

Wer gibt die Arbeit? Wer leistet sie? Wie sieht sie aus, heute und morgen? Diese Fragen stellt Svizra27 im Hinblick auf den einzelnen Menschen, das Unternehmen, die Energie, die Mobilität und den digitalen Raum. Svizra27, getragen von den fünf Nordwestschweizer Kantonen und den massgeblichen Wirtschaftsverbänden der Schweiz, zeichnet eine erfindungsreiche, vielgestaltige Nation, die sich in dem wiedererkennt, was sie schafft.

Unterstützt aus den Swisslos-Fonds der fünf Nordwestschweizer Kantonen

swisslos